Eine Erfolgsgeschichte

 

Lichtblick - 1 Coachingeinheit

Es kam eine 49-jährige Frau auf mich zu, die gerne - so schnell wie möglich - mehr Zeit für sich haben wollte. Sie bekam von mir Werkzeuge an die Hand, um herauszufinden, was für sie das Wesentliche ist, wie sie besser Prioritäten setzen und diplomatischer NEIN sagen kann.

 

Überblick - weitere 4 Coachingeinheiten

Wenige Tage später nahm sie wieder Kontakt mit mir auf. Sie würde mittlerweile zwar mehr an den für sie wichtigen Dingen arbeiten und ab und zu NEIN sagen können. Doch in Summe reiche ihr das nicht aus. Sie fragte mich, was wir da tun könnten. Ich schlug vor, sowohl ihr Unterbewusstsein als auch ihr Bewusstsein einzubinden, ihren Veränderungswillen zu stärken und ein motivierendes, erreichbares Ziel zu definieren. Gesagt – getan.

 

Gemeinsam entdeckten wir, dass sich ihr Unterbewusstsein mehr „Harmonie / geliebt werden“ und ihr Bewusstsein „Abgrenzung / mehr Zeit für mich“ wünschte. Die widersprüchlichen Motive mussten betrachtet und gegeneinander abgewogen werden. War ihr zum Beispiel höhere Lebensqualität oder mehr Geld verdienen wichtiger, Freiheit oder Zugehörigkeit, Abenteuer oder Sicherheit.

 

Sie führte Buch über ihre Gefühle und Körpersignale, die wesentlich für die ersten selbstbewussteren Handlungsschritte waren. Dadurch kam sie ihren wahren Wünschen immer näher.

 

Weitblick - weitere 7 Coachingeinheiten für Nachhaltigkeit

Nach etwa 5 Wochen suchte mich meine Klientin erneut auf. Sie äußerte den Wunsch, dass ich sie dabei begleite, ihr Ziel zu erreichen. Denn im Alltag gelang ihr die gewünschte Handlung nicht, da unvorhersehbare Dinge eingetreten waren. Ich konnte sie beruhigen, da das nicht ungewöhnlich war. Um alte Verhaltensroutinen durch die gewünschten neuen zu ersetzen, bedarf es Ausdauer, bewusstem Lernen und Training. Es muss täglich an den neuen Verhaltensroutinen gearbeitet werden. Und genau dabei half ich ihr.

 

Meine Klientin machte eine Persönlichkeitsanalyse, mit der es ihr gelang, sich selbst und andere besser zu erkennen und zu verstehen. Für die Kommunikation mit bestimmten Personen in ihrem Umfeld entwickelten wir eigene Strategien, die sie Schritt für Schritt umsetzte. Wir besprachen die Situationen anhand ihrer jeweiligen Gefühle, Bedürfnisse und Körpersignale. So kam meine Klientin mehr und mehr in die Lage, sich selbst bewusster wahrzunehmen, ihre Wünsche auszudrücken und danach zu handeln.

 

Oft rief sie mich aus einer aktuellen Situation heraus an und wir besprachen ihre Handlungsalternativen. Sie fand immer leichter ihren eigenen Weg, denn sie arbeitete an sich und nutzte die auf sie zugeschnittenen Werkzeuge, die ich ihr zur Verfügung stellte. Das tägliche Training im Alltag war erfolgreich.

 

Nach einem halben Jahr mit insgesamt 12 Coachingeinheiten zzgl. Analyse konnte das Coaching beendet werden. Meine Klientin war ausgestattet mit neuem Selbstvertrauen und "ihren" Selbstregulierungswerkzeugen. Nun führt sie ein selbstbestimmteres und glücklicheres Leben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
COSa 2008-2017 ©